Was gibts Neues

JÜL-Gruppen

Wir kommen in Bewegung!

Im Sportunterricht brauchen wir den ganzen Körper. Um diesen mit seinen Bewegungen und Muskeln kennenzulernen, ist der Oktober bei uns für die Psychomotorik perfekt. Viele kleine Übungen helfen uns in Bewegung zu kommen und die Muskeln zu aktivieren – und Spaß machen sie auch noch riesig. Während der eine sich als Klettermeister kennenlernt, merkt der andere, dass er gut balancieren, hüpfen oder mit dem Ball umgehen kann. Wir merken gar nicht, wie schnell eine Doppelstunde Sport dabei vergeht.

Jahrgangsstufe 1 und 2

Finchen Weihnachtsmaus und der Übungsengel

Alle Jahre wieder treffen sich Kinder in der Schule, um gemeinsam die Weihnachtszeit vorzubereiten. Einmal trug es sich zu, dass sie dabei Besuch von der Weihnachtsmaus Finchen bekamen, die dem Nikolaus doch glatt die Bommelmütze gemopst hatte…Dabei wollte sie doch nur die Kinder beobachten, wie alle fleißig und voller Ideen und Freude lernten, sangen, bastelten und spielten. Die Klassen 1a und 2a hatten alle Hände voll zu tun, damit die Wiederholungsaufgaben aus der Übungsengelmappe erledigt werden konnten. Jeden Morgen lauschte Finchen mit den Kindern den “Geschichten unterm Tannenbaum” und konnte somit ganz viele Märchen kennenlernen. Finchen staunte nicht schlecht, wie konzentriert alle Kinder in den Spielstunden waren. Eigentlich hatte sie vorher nicht gewusst, dass man mit Lesekarten, Mosaiksteinen und Bilderkarten Mathematik und Deutsch lernen kann. Auch der Musikunterricht kam nicht zu kurz. Finchen kann nun viele Weihnachtslieder auswendig. Sogar ein englisches Lied über “snowflake” können nun alle singen. Und was die Kinder alles basteln konnten? Wie in einer Wichtelwerkstatt zauberten die Kinder unter Anleitung kleine Geschenke, auf die alle ganz stolz waren. Gespannt schaute Finchen mit den Kindern Märchenfilme und freute sich, als sich die Mädchen in kleine Prinzessinnen und die Jungen in Prinzen verwandelten. Eltern unterstützten unseren Projektunterricht mit gesundem Obst und leckerem Kuchen. Märchenhaft schnell vergingen die Schultage somit im Dezember. Finchen, der Übungsengel, die Kinder und alle fleißigen Helfer waren glücklich und zufrieden. Das kann man auf den viele Fotos sehen. Und wenn sie nicht eingeschlafen sind, lernen alle fleißig weiter…für einen guten Start im Jahr 2023.

Jahrgangsstufe 3

Theater im Schuhkarton – ein musikalisches Märchen von “Peter und der Wolf”

Die Verbindung von musikalischen Erfahrungen und kreativer Gestaltung konnte die Klasse 3b eindrucksvoll mit dieser Idee umsetzen. Am Ende entstanden tolle kleine Theaterkulissen im Schulkarton.

Blätterfall
..bunte Blätter überall. Die Klasse 3b gestaltete ein farbenfrohes Bild. So fühlt es sich wohl an, wenn man sich in einen Blätterhaufen fallen lässt. Schau! Wie viele Kinder haben sich in dem bunten Haufen versteckt?

Lesen, lesen, lesen!

Der November wurde von der 3a und 3c zum Lesemonat erklärt. In der Stadtteilbibliothek in Neu Zippendorf lauschten die Kinder zunächst einer Geschichte, die einen ersten Einblick über Abläufe in der Bibliothek gab: Was gibt es alles in der Bibliothek? Wie kann ich etwas ausleihen und wie lange darf ich die Bücher behalten? Im Anschluss hat Frau Kuß noch ein paar Dinge zur Schweriner Bibliothek erklärt und die Fragen der Kinder beantwortet. Dann durfte gestöbert und ausprobiert werden. Vom Comic, zum Kochbuch bis hin zum Spinnenbuch – viele tolle Dinge landeten auf dem Bücherei-Tresen und durften dank der neuen Bibliotheksausweise gleich mit nach Hause genommen werden.

 

In der Schule haben die Kinder dann auch ihre Lieblingsbücher vorgestellt.

Ein besonderes Highlight war außerdem der Besuch einer Autorenlesung im Rahmen der Schweriner Literaturtage. In der Hauptbibliothek stellte Michael Petrowitz sein Kinderbuch “Dragon Ninjas” vor. Auch die Kinder erhielten eine kleine Ninja-Ausbildung und übten sich in der Versteinerungsmeditation. Mit einem echten großen Gong und einer besonderen Schwertvorführung wurde die Lesung zu einem echten Erlebnis.

 

 

Jahrgangsstufe 4

Im Rahmen des Herbstprojekttages haben die Viertklässler zur Vertiefung des Themas “Schwerin” eine Schlossbesichtigung unternommen. Bei der Führung erfuhren die SchülerInnen die kurze Geschichte der Entstehung und Entwicklung der Stadt Schwerin und des Schlosses. Alle waren sehr interessiert, haben viele Fragen gestellt sowie einige selbst beantwortet. Im Anschluss mussten die SchülerInnen die Denkmäler von den zuvor gelernten Geschichtsfiguren selbst im Schlossgarten entdecken. Ein gelungener Tag!